Die neue formierte D1 Jugend des FSV Steinbach nahm am Samstag, den 11. August 2018 am traditionellen Mainova-Cup in Oberhöchstadt teil.

Die Trainer Uli Sanner und Patrick Gross nutzten das Turnier während Saisonvorbereitung, um der aktuellen D1 Jugend aus den Jahrgängen 2006 / 2007 Spielpraxis zu geben und sich einzuspielen. Von Beginn an harmonierte die Mannschaft gut und stand vor allem in der Defensive sehr stabil. Resultat waren zwei torlose Unentschieden gegen die Turnierfavoriten Eintracht Oberursel und DJK Bad Homburg. In beiden Spielen bestimmte die FSV Jugend das Spielgeschehen, konnte sich jedoch kaum Torchancen herausspielen. Dies änderte sich im dritten Spiel gegen den Turniergastgeber, die SG Oberhöchstadt. Eine Umstellung im Sturm brachte den gewünschten Effekt und Finn Sanner schoss die Mannschaft zu einem nie gefährdeten 2:0 Erfolg. Der Zufall wollte es, dass das letzte Spiel gegen den EFC Kronberg zu einem echten Endspiel um den Turniersieg avancierte, wobei der Sieger der Partie als Gesamtsieger festgestanden hätte. Aber trotz drückender Überlegenheit wollte dem FSV Nachwuchs kein Tor gelingen und so bescherte das 0:0 der DJK Bad Homburg den Turniersieg. Dass das wegen Punkt- und Torgleichheit notwendige Elfmeterschießen um Platz 2 gegen Eintracht Oberursel verloren wurde, war sicherlich der Enttäuschung über den verpassten Turniersieg geschuldet. Dennoch zeigten sich die Trainer mit dem Erreichen des 3. Platzes äußerst zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Starkes Defensiverhalten und hohe Laufbereitschaft sorgten dafür, dass FSV Keeper Leonard Heß kein einziges Tor kassieren musste.
Die D1 Jugend geht optimistisch in die neue Saison. Am 1. September startet die Mannschaft in der Kreisklasse 1 gegen SGK Bad Homburg.

Anfahrt

Route

Bundesliga News

Wetter